Themenbereich:

"Nabelbruch"

Anonym

Frage vom 11.02.2004

Hallo!
Meine Kinder (3 Jahre + 9 Monate) haben beide einen Nabelbruch. Dies erkennt man an dem hervorstehenden Nabel. Der Kinderarzt verhält sich abwartend und sagt, man könne dies auch erst mit 5 Jahren operativ beheben. Gibt es auch andere Möglichkeiten außer Operation? Und wann sollte diese stattfinden? Was passiert, wenn man dies nicht behandelt? Ich habe gehört, dass auch Krankengymnastik oder Osteopathie eine Möglichkeit sei - stimmt das?
Ich hoffe, Sie können mir weiterhelfen! Danke!

Antwort vom 11.02.2004

Es ist richtig, dass bis ins Alter von 5 J gewartet werden kann, ob eine OP nötig ist oder nict, viele N-Brüche bilden sich spontan zurück. Wenn der Defekt so groß ist, dass Darmschlingen eingeklemmt werden können, kann das gefährlich sein, das wird aber wohl bei Ihren beiden Kindern nicht der fall sein, sonst hätte der KiA Sie darauf aufmerksam gemacht und würde nicht abwarten empfehlen. Über KG od. Osteopathie bei dieser Problematik ist mir nichts bekannt, wenden Sie sich damit am besten an einen entsprechenden Therapeuten.

12
Kommentare zu "Nabelbruch"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: