Themenbereich:

"Stillen und Blähungen"

Anonym

Frage vom 18.02.2004

Hallo Babyclubteam!
Unser Sohn ist 3 Monate und meine Frau stillt voll.
Jetzt zu unseremm Problem erstens schläft er immer noch nicht durch und er bekommt immer Nachts Blähungen wo von er wach wird. Meine Frau ist auch nichts blähendes und das SAB scheint auch nicht so zu helfen. Was kann das sein und wie können wir ihm helfen?
Ausserdem ist er immer noch sehr schreckhaft.

Anonym

Antwort vom 18.02.2004

Das ein 3 Monate altes Kind nicht durchschläft ist völlig normal. Nicht normal ist durchschlafen. Daran ändert auch das Zufüttern nicht, sondern dann muß ich sogar noch aufstehen.
Blähungen kommen in den seltesten Fällen von der mütterlichen Ernährung, sondern hat viele andere Gründe.
Am allerbesten hilft den Kindern Homöopathie. Sie können dazu einen homöp. eingestellten Arzt, Heilpraktiker oder auch bei Ihrer betreuenden Hebamme anrufen.Auch Osteopathie ist eine sehr gute Behandlungmöglichkeit.
Manchmal reicht es sogar die Kinder zu sich ins Elternbett zu legen und schon schlafen sie ruhiger. Woran es bei Ihrem Sohn liegt kann ich so natürlich überhaupt nicht beurteilen, dies geht nur vor Ort...
Möglichkeiten wie abends vor dem Schlafen warm baden, ein Kirschkernsäckchen auf den Bauch, Massage im Uhrzeigersinn, Fenchel Kümmel, Anistee, sind alles Möglichkeiten zum Ausprobieren.

17
Kommentare zu "Stillen und Blähungen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: