Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Schwangerschaftsfeststellung"

Anonym

Frage vom 20.02.2004

Liebes Hebammenteam!
Wir wünschen uns unser 2 Baby, gestern warem wir beim Arzt und der machte einen vaginalen Ultraschall, eine Schwangerschaft konnte er nicht eindeutig feststellen, aber auch nicht ausschließen. Meine letzte Periode war am 20.01.04 und mein Zyklus ist im Durschschnitt 30 Tage lang, er sagte er würde viel Schleim sehen und möglicherweise sei darin was versteckt, was meint er damit? Ich war so durcheinander und zu allem übel bekam ich auch eine leichte Blutung. Ich habe schon seit 2 Wochen ein ziehen im Unterleib und mir ist übel, übergeben muß ich mich aber nicht und ich reagiere auch recht zickig im Moment. Haben Sie einen Rat für mich? Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen,

Tatjana

Antwort vom 20.02.2004

Hallo,
wenn es nicht der Anfang Ihrer Periode war, kann es auch sein, dass die Blutung eine Kontaktblutung ist, die durch den Ultraschall und die Untersuchung kommen kann. Ihr Arzt meinte wahrscheinlich, dass es sein kann, dass sich ein befruchtetes Ei in der Gebärmutter befindet, er aber noch nichts sehen kann. Die Beschwerden, die Sie haben (Übelkeit usw.) können rein medizinisch betrachtet noch nicht von einer Schwangerschaft kommen, da sich ein befruchtetes Ei erst ca. 14 nach der Gebärmutter soweit eingenistet ist, dass eine Verbindung zu Ihrer Blutbahn besteht und hormonelle Veränderungen auftreten. Ich würde Ihnen raten nach Ausbleiben der Periode mindestens eine Woche zu warten bis Sie einen Schwangerschaftstest machen und auch erst später zum Arzt zu gehen für Ultraschalluntersuchungen. Die unklaren Aussagen, die Sie erhalten durch zu frühe Untersuchungen und Tests verunsichern nur.
Alles Gute, Monika Selow

17
Kommentare zu "Schwangerschaftsfeststellung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: