Themenbereich: Stillen allgemein

"Brennen in den Brustwarzen"

Anonym

Frage vom 23.02.2004

Mein Kind ist jetzt 4 Wochen alt. Seit 2 Wochen werden die Spitzen meiner Brustwarzen nach dem Stillen weiß und der Warzenhof brennt sehr stark und die Drüsen im Bereich des Warzenhofs sind geschwollen. Auch tagsüber verspüre ich immer wieder einen brennenden, stechenden Schmerz (z.T. sehr diffus über die gesamte Brust) und auch das Anlegen des Babys ist zu Beginn immer sehr schmerzhaft. Meine Hebamme tippte zunächst auf eine Pilzinfektion, ich habe seither nach dem Stillen eine Nystatin-Salbe verwendet, welche zwar die Schmerzen linderte, bisher jedoch die Symptone nicht beseitigt hat (wie lange soll/kann man diese Cremes überhaupt anwenden?). Mein Frauenarzt ist der Meinung, daß es sich nicht um eine Pilzinfektion handelt, was es aber sonst sein könnte weiß er auch nicht. Können Sie mir weiterhelfen?

Antwort vom 23.02.2004

Ich hätte jetzt der Beschreibung nach auch auf einen Pilzinfektion getippt! gehen Sie doch mal zu einem Hautarzt, wenn Hebamme und FA nicht weiter wissen; der wird einen Abstrich machen um genauer zu analysieren, worum es sich handelt. Wenn Nystatin-Salbe nicht hilft, lassen Sie sie weg. Lassen Sie auch den kinderarzt mal in den Mund Ihres Babys gucken, wenn es eine Pilzinfektion ist, ist auch die Mundschleimhaut des Kindes befallen und muss behandelt werden. Gute Besserung!!

23
Kommentare zu "Brennen in den Brustwarzen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: