Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Eiweiß im Urin"

Anonym

Frage vom 26.02.2004

Ich bin in der 26.SSW. Vor drei Jahren hatte ich in meiner ersten Schwangerschaft ein HELLP-Syndrom.
Heute war ich zur Vorsorgeuntersuchung bei meinem Arzt und habe erst zu Hause in meinem Mutterpass gelesen, dass bei dem Feld "Eiweißausscheidung" eine 30 stand (statt wie vorher immer 0). Da beim HELLP-Syndrom auch die Eiweißausscheidung erhöht war, habe ich jetzt die drängende Frage:
Welche Werte sind hier normal? Muss ich mir bei diesem Wert irgendwelche Gedanken machen, wenn sonst alles normal ist? Und was sagt dieser Wert aus?
Schon jetzt vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen und viele Grüße von
U. Steffensen

Antwort vom 26.02.2004

Eine leicht erhöhte Eiweißausscheidung in der Schw. ist normal und häufig, weil sich die Durchlässigkeit des Nierenfilters erhöht. Sprechen Sie Ihren Arzt drauf an, aber wenn er nichts gesagt hat, sind sicher alle befund eim Normbereich gewesen. Sie können sich auf alle Fälle Eiweiß-reich ernähren (Milchprodukte), das ist auf alle Fälle gut für den Eiweißhaushalt.

24
Kommentare zu "Eiweiß im Urin"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: