Themenbereich: Schlafen

"wachwerden durch Schnullerverlust"

Anonym

Frage vom 01.03.2004

Hallo liebes Hebammenteam, meine Tochter ist 7 Monate und schläft abends problemlos mit Schnuller und Kuscheltier ein. Dann quengelt sie jede Stunde, 1 1/2 und wir geben ihr ihren Schnuller wieder, worauf sie gleich weiterschläft. Um 2 Uhr stille ich sie dann nochmal und dann schläft sie auch mal drei Stunden am Stück, ansonsten wird die Nacht aber immer wieder durch ihr Schreien nach dem Schnuller unterbrochen, was mittlerweile sehr nervig ist. Was können wir tun? Abwarten bis sie sich den Schnuller selber sucht und wie könnte man das unterstützen? oder Schnuller wieder abgewöhnen? Vielen Dank im Voraus.

Antwort vom 02.03.2004

Vielleicht hilft es, wenn mehrere Schnuller im Bett liegen, so dass sie eher selbst einen finden kann. Falls sie noch gar nicht selbst nach ihren „Tröstern“ suchen kann, können Sie mal bei Tagesschläfchen versuchen, wie leicht oder schwer es wäre, den Schnuller abzugewöhnen, indem Sie ihn ihr da zum Einschlafen nicht geben. Macht sie großes Theater, würde ich es lieber nicht verzwingen; und sie ist sicher bald so weit, dass sie selbst danach suchen kann.

16
Kommentare zu "wachwerden durch Schnullerverlust"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: