Themenbereich: Schlafen

"9 Monate, schläft nicht in eigenem Bett"

Anonym

Frage vom 08.03.2004

Hallo zusammen,

mein Sohn wird jetzt 9 Monate alt und hat große probleme durchzuschlafen.
Es gabe eine Zeit da hat er ohne probleme von 20:00 Uhr Abend bis morgens um 6-7:00 Uhr durchgeschalfen.
Aber seit einigen Wochen will er nicht mehr durchschlafen.
Ab 01:00 Uhr Nachts wird zum erstenmal wach. Meine Frau stillt ihn dann und er schlaft für eine halbe bis Stunde wieder ein.
Danach fängt er an sich richtig einzuschreien.
Ich kann ihn nicht berühigen, nur meine Frau kann das.
Nach ca. 2Stunden kräftezährendes Aufstehen nehmen wir unseren Sohn bei uns ins Bett.
Sobald er bei uns im Bett ist schläft er ohne Probleme ein und wacht erst morgens um 7:00 auf, wenn der Wecker schellt.
Was kann man tun?
Wir haben die Sorge das wenn wir Ihn das schalfen bei uns im Bett angewöhnen wir das nächste Problem haben, nämlich das er garnicht mehr in seinem Bett schlafen will.

Für Ihre schnelle und ausführliche Antwort bedanke ich mich im voraus und verbleibe mit freundlichen Grüßen
D.Spans

Anonym

Antwort vom 08.03.2004

-Zunächst können Sie überlegen, warum Ihr Sohn sein Schlafverhalten geändert hat und nach der Durchschlafphase die unruhigen Nächte begonnen haben. Manchmal ist das schmerzhafte Einschießen der ersten Zähne, eine Erkrankung oder ein anderes besonderes Ereignis die Ursache. Für Kinder, die Schlafprobleme haben ist es immer hilfreich, wenn Sie einen möglichst regelmäßigen Tagesrhythmus haben. Verschiedene Ereignisse, wie z.B. Mahlzeiten, Spazieren gehen, Baden, Babymassage, Schlafen etc. sollten jeden Tag in etwa zur gleichen Zeit stattfinden, sodass sich Ihr Sohn an einen festen Rhythmus gewöhnt. Am Abend können Sie ein festes Einschlafritual einführen, das sich jeden Abend wiederholt. Vielleicht hat Ihr Sohn im Moment ein besonderes Nähebedürfnis, weshalb er am besten bei Ihnen im Bett schläft. Möglicherweise reicht es ihm auch, wenn sein Bettchen in Ihrem Schlafzimmer steht und er die Nachtgeräusche hören kann. Bieten Sie ihm am Tag viel körperliche Nähe und Berührung (z.B. regelmäßig Babymassage) und Zeiten intensiver Aufmerksamkeit. Wenn es Ihren Schlaf nicht besonders stört, können Sie Ihren Sohn auch in Ihrem Bett schlafen lassen. Wenn er älter ist und sicherer im Leben steht wird er das Schlafen im eigenen Bett einfacher lernen können. Dieses Thema wird sehr kontrovers diskutiert, uns es gibt mit Sicherheit keine Lösung, die für alle Eltern und Kinder richtig ist. Vor Schlafprogrammen, bei denen die Kinder viel schreien müssen, kann ich allerdings nur warnen. Vielleicht finden Sie gute Anregungen in dem Buch „Schlafen und Wachen“. Ein Elternbuch für Kindernächte.“ von William Sears (zu beziehen über La Leche Liga, www.lalecheliga.de).

19
Kommentare zu "9 Monate, schläft nicht in eigenem Bett"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: