Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"30 SSW - sehr starke Schmerzen (Stechen und Ziehen) im Unterleib"

Anonym

Frage vom 16.03.2004

Hallo,

ich bin zur Zeit in der 30 SSW und gestern Abend haben wir einen kleinen Schock bekommen. Mein Mann und ich saßen beim Fernsehen und auf einmal bekam ich weiche Kniee, sehr starke Schmerzen (Stechen und Ziehen) im Unterleib. Es kam kein Schmerz aus dem Bauch sondern darunter. Dann wurden die Beine taub. ( Oberschenkel )Mir wurde heiss und kalt und ich bekam leichte Schweißausbrüche. Dann wurde mir schwindelig und musste mich hinlegen. Ich wußte nicht was ich machen sollte, von daher versucht ich ruhig zu atmen und nach ungefähr 3-4 Minuten war alles weg.
Nun habe ich leichtes stechen in den Oberschenkeln, als wenn ein eingeschlafener Fuss grade "aufwacht" !
Können Sie mir sagen, was das war ?
Ein Arbeitskollege, der im September 03 Papa wurde, schließt eine Senkwehe nicht aus.
Kann das schon eine Wehe sein ?

Unser Sohn aber, so wie ich es gefühlt habe, hatte sich kurz vor dem zeitpunkt nicht bewegt. Von daher würde ich auschließen, dass er vielleicht auf eine empfindliche Stelle gekommen sei !

Würde mich über eine schnelle Antwort sehr freuen !

Antwort vom 17.03.2004

Es klingt typisch für etwas, das eigentlich nur im Liegen auftritt, das so g. Vena-Cava-Syndrom. dabei wird in Rückenlage die Blutzufuhr zum herzen aus den unteren Körperregionen verlangsamt, weil das gewicht der Gebärmutter auf die neben der Wirbelsäule verlaufende untere Hohlvene (= Vena cava) drückt. Vielleicht lagen Sie eher als dass Sie saßen?! Wenn sowas wieder auftitt, sollten Sie sich auf die Seite legen, am besten auf die linke, um so diese Vene zu entlasten. Wenn Sie immer noch Beschwerden in den Beinen haben, sollten Sie das von Ihrer Gynäkologin kontrollieren lassen, auch wenn seither sonstige ungewöhnliche Befindlichkeiten auftreten. Alles gute!

22
Kommentare zu "30 SSW - sehr starke Schmerzen (Stechen und Ziehen) im Unterleib"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: