Themenbereich: Stillen allgemein

"Stillprobleme"

Anonym

Frage vom 25.03.2004

Liebes Hebammenteam,

ich hoffe sehr, dass Ihr mir helfen könnt, denn ich weiß mir einfach keinen Rat mehr. Ich stille meinen 6 Wochen alten Sohn voll, doch seit ca. 2-3 Wochen haben wir damit Probleme.
Er saugt und trinkt zuerst immer ganz normal einige Minuten und fängt dann urplötzlich an, sich an der Brust zu winden, an ihr herumzuzerren und, so scheint es mir, sie regelrecht auszuwringen, was überhaupt nicht angenehm, sondern eher sehr schmerzhaft ist. Dies tut er an jeder Seite (insgesamt nimmt er jede Brust ca. eine halbe Stunde, allerdings mit Pausen). Ich kann ihn dann nicht einmal „abdocken“, weil er sich dermaßen festgesaugt hat, dass es einfach unmöglich ist.
Ich habe den Eindruck, dass er den letzten Tropfen heraussaugen will, denn er schluckt nach ein paar Minuten weiter. Vielleicht ist auch nicht soviel vorhanden? Allerdings nimmt er noch ganz normal zu, weshalb das ja eigentlich nicht sein kann?
Dies geht auch nicht die ganzen 3 Wochen durchgängig so, zwischendurch gab es immer wieder ein paar Tage keine Probleme, weshalb ich auch dachte, dass es nun vielleicht ausgestanden sei. Ich gehe jedes Mal mit Horror an das Stillen, weil ich genau weiß, was wieder passiert. Könnt Ihr mir da bitte helfen? Mit meiner Hebamme hatte ich schon zu Anfang gesprochen. Sie sagte mir, ich solle laut „Aua“ rufen, damit er weiß, dass er mir weh tut. Bringt irgendwie überhaupt nichts! Sonst wusste sie da auch keinen Rat.
Am Anlegen kann es eigentlich auch nicht liegen, denn ich habe immer wieder korrigiert, wenn er nicht richtig lag. Allerdings kann ich ihn im Liegen gar nicht mehr stillen, weil er sich dann sofort ganz rund macht und dermaßen zappelt, dass es unmöglich ist, ihn anzulegen. Im Übrigen zerrt er auch dann an der Brust. Das ganze macht mir sehr zu schaffen. Ich will auf jeden Fall weiterstillen, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter. Viele Grüße, Ina.

Antwort vom 25.03.2004

-Da fällt mir leider gar nichts dazu ein! Ich denke, das Beste wäre, Sie lassen sich noch mal vor Ort beraten; wenn Ihre Hebamme Ihnen nicht weiterhelfen konnte, dann schauen Sie doch mal, ob es in Ihrem Kreis eine Stillbeauftragte gibt; die Adresse könnten Sie über die Landesstillbeauftragte Frau Lutze-Pers, Tel 04881/1254 herausfinden. Viel Erfolg!

16
Kommentare zu "Stillprobleme"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: