Themenbereich: Stillen allgemein

"Milchrückgang durch abpumpen?"

Anonym

Frage vom 26.03.2004

Guten Tag, erstmal schön das es diese Seite gibt, denn auch wenn man eine Hebamme zur NAchsorge hat so ist ja eine zweite Meinung nicht immer unwichtig, aber nun meine Frage: Leider muß ich abpumpen da mein ZWerg 2 Wochen auf der Intensivstation lag und an die Flasche gewöhnt wurde, auch wenn ich es immer wieder versuche er verweigert die Brust, nun sagt meine Hebamme das die Milchproduktion nach 3 Monaten wohl aufhören wird wenn ich nur abpumpe stimmt das? Mein Zwerg quält sich sehr an der Brust schreit circa 15 Minuten bevor ich ihm dann doch die Flasche gebe,schade ich ihm damit nicht mehr als ich uns nutze?
Im vorraus vielen Dank für ihre Antwort

Anonym

Antwort vom 26.03.2004

Es ist nicht gesagt, dass Ihre Milchproduktion nach drei Monaten aufhören wird. Manche Frauen fühlen sich durch das Abpumpen belastet und geben dann irgendwann auf, andere pumpen erfolgreich über viele Monate hinweg. Am günstigsten ist es, wenn Sie mit einem Doppelpumpset beide Brüste gleichzeitig abpumpen. Das spart Zeit (etwa 10 – 15 Minuten abpumpen pro Sitzung) und regt die Milchbildung an. Sollten Sie bemerken, dass die Milchmenge zurückgeht, können Sie die Milchbildung steigern, indem Sie häufiger abpumpen. Wenn Sie etwa alle drei Stunden am Tag und einmal in der Nacht abpumpen, werden Sie sicherlich die Milchmenge erreichen, die Ihr Baby benötigt. Sie können ruhig mit Ihrem Sohn das Anlegen an die Brust üben, denn sonst wird er es nicht lernen können. Ihr Sohn muss beim Saugen an der Brust eine andere Saugtechnik anwenden als beim Saugen an der Flasche. Momentan weiß er wahrscheinlich nicht, was er mit seinem Mund beim Stillen machen muss. Mit viel Geduld und Übung können Sie Ihn an die Brust gewöhnen. Versuchen Sie das Anlegen in unterschiedlichen Positionen, z.B. im Sitzen, Liegen, Rückengriff, Wiegengriff und nehmen Sie hierfür die Hilfe Ihrer Hebamme in Anspruch. Versuchen Sie auch, Ihr Kind nachts oder am frühen morgen im Halbschlaf anzulegen. Vor dem Anlegen können Sie Ihren Milchfluss anregen, indem Sie einen feuchtwarmen Waschlappen oder ein warmes Kirschkernkissen auf die Brust legen und die Brüste sanft massieren.-

28
Kommentare zu "Milchrückgang durch abpumpen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: