Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind ißt kaum Brei"

Anonym

Frage vom 30.03.2004

Mein Sohn Josua ist 10 Monate alt . Ich stille ihm immer noch .Mit brei habe ich mit 5 Monate angefangen .Aber jetzt ist ganz wenig brei halbes glas morgens und halb mitags,er trinkt auch säfte.Aber er will immer brust.Ich will ihm immer noch stillen aber auch versuchen das er mehr brei isst. Was sollte ich tun. Ja , und nacht trinkt auch viel von Brust.Er hat 9 kilo und ist leicht für sein alter und sehr aktiv.Danke

Anonym

Antwort vom 31.03.2004

Sie können versuchen, einen regelmäßigen Essensrhythmus einzuführen und entscheiden, wie oft und wann er am Tag gestillt wird. Ein regelmäßiger Rhythmus, bei dem die Mahlzeiten in etwa zur gleichen Tageszeit stattfinden kann Ihrem Sohn helfen, sich an die Beikost zu gewöhnen. Vielleicht ist es auch hilfreich, wenn eine andere Person den Brei füttert und Sie selbst nicht im Raum sind (oder mal z.B. einen halben Tag das Haus verlassen und gar nicht zur Verfügung stehen), denn mit Ihnen verbindet der Kleine immer das Stillen. Er weiß, dass er noch gestillt wird, wenn er nicht genug Brei isst. Geben Sie ihm als Getränk keinen Saft, sondern nur Wasser oder ungesüßten Früchte- oder Kräutertee aus einem offenen Becher oder einer Trinktasse. Den Saft können Sie zur besseren Eisenverwertung dem Brei zufügen. Vielleicht trinkt er sich vom Saft zu sehr satt und entwickelt kein Hungergefühl. -

28
Kommentare zu "Kind ißt kaum Brei"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: