Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Durchfall, 17 Monate"

Anonym

Frage vom 01.04.2004

Liebes Hebammen-Team, unser Sohn -17 Monate- hat seit 1 Woche Durchfall, der im Wechsel besser und wieder schlimmer wird. Es begann mit wässrigem Stuhl, bei dem er auch Fieber hatte. Darauf folgten 2 Tage der Besserung. Dann hatte er grünlichen sehr schleimigen Stuhl wieder mit Fieber. Nach erneuten Tagen der Besserung hat er nun wieder teilweise wässrigen Stuhl ohne Fieber. Wir halten Diät - Tee, Möhrenbrei, Heilnahrung - und haben vom Kinderarzt Perenterol verordnet bekommen. Innerhalb der Woche hat er sehr starke Appetitschwankungen, er zeigt oft Hunger an ißt dann aber nicht. Das Essen, in dem das Penterol enthalten ist, lehnt er nun auch noch ab. Sind solche Schwankungen bei Darminfekten normal? Wie lange kann ein solcher Infekt dauern? Kann man das Penterol auch verabreichen ohne ihm den Geschmack an jeglichem Essen zu verderben? Wir bedanken uns für Ihre Antwort. Freundliche Grüße.

Antwort vom 02.04.2004

Sie sollten noch mal den Kinderarzt aufsuchen. Wenn es so lange nicht wirklich besser wird, wird er evtl noch mal genauer untersuchen, um welche Erreger es sich handelt. Gute Besserung!

24
Kommentare zu "Durchfall, 17 Monate"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: