Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Belastung am Arbeitsplatz"

Anonym

Frage vom 04.04.2004

hallo,
ich habe folgendes Problem: ich bin jetzt in der 22. SSW und arbeite 30 std./ Woche im Krankenhaus als Physiotherapeutin. Am anfang der Schwangerschaft hatte ich sehr größe Probleme mit meinem Arbeitgeber, da ich in Bereichen eingesetzt wurde in denen ich nach dem Mutterschutzg. nicht arbeiten durfte. ( viele schwere Bettlägrige Patienten usw.) es ging soweit das ich zum Betriebsartz gegangen bin und der bei meiner Vorgesetzten angerufen hat, wonach sich aber nichts geändert hatte. Nachdem ich mich dann 1 woche habe krankschreiben lassen wurde ich in der kardiologie und Elektrotherapie eingesetzt, wo es mir auch wesentlich besser ging.
Seit ca. 4 Wochen fällt mir die Arbeit immer schwerer, ich habe starke Rückenschmerzen (als ob mein Becken auseinander gesprengt wird)und wenn ich nach der Arbeit nach hause komme kann ich kaum noch laufen und bin total erschöpft. Meine Ärztin rät mir ständig nur ich solle übungen machen usw., welche aber nicht helfen.
ich kann einfach nicht mehr, was soll ich tun?

Antwort vom 04.04.2004

Ihre Ärztin kann Ihnen KG verschreiben und /oder Massagen, sie kann Sie auch krank schreiben, wenn es gar nicht geht! Evtl können Sie auch noch mal eine Versetzung erreichen, wenns schwer ist, mit dem Vorgesetzen zu verhandeln, wenden Sie sich an den Betriebsrat, die werden Ihnen weiterhelfen. Tun Sie sich ansonste auf jeden Fall viel Gutes mit Entspannung, sanfter bewegung wie Schwimmen, Spazierengehen etc, unternehmen Sie Dinge, die Spaß machen und auf die Sie sich freuen können. Alles Gute!

18
Kommentare zu "Belastung am Arbeitsplatz"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: