Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Mangelerscheinung?"

Anonym

Frage vom 06.04.2004

Mein Sohn, 1 Jahr hat seit einiger Zeit Risse unter den Ohrläppchen, die sich allerdings mit Wundschutzcreme gut behandeln lassen. Eine Freundin meinte nun, dies sei ein Zeichen für einen Mangel. Ich habe 6 Monate voll gestillt. Als er 10 Monate alt war habe ich das Stillen weiter reduziert (wg. Krankheit meinerseits), so daß er nur noch abends, nachts und morgends gestillt wird (also ca. 4 mal). Tagsüber bekommt er Mittagsbrei, einmal wöchentlich mit Fleisch, Abendmilchbrei bzw. Brot mit Belag und dazu oder als Zwischenmahlzeit Banane mit Zwieback, geriebenen Apfel, Joghurt - je nach Verlangen. Vielen Dank

Antwort vom 06.04.2004

beobachten Sie die Haut, wenn sie sich mit der salbe behandeln läßt und nicht wiederkommt, ist es kein Mangel, sondern war nur ein kleines Pflegeproblemchen! Mangelerscheinungen sind bei ausgewogener Ernährung sehr selten.

23
Kommentare zu "Mangelerscheinung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: