Themenbereich: Stillen allgemein

"frühes Interesse an Nahrung neben dem Stillen"

Anonym

Frage vom 18.04.2004

Hallo,
mein Baby ist jetzt 4 Monate alt und ich habe den Eindruck, dass er es gar nicht erwarten kann, etwas anderes als Muttermilch zu bekomnmen. Wenn wir essen schaut er völlig gebannt zu, wie Essen in unserem Mund verschwindet, Tassen lassen ihn alles andere vergessen er verdreht den Kopf um auch ja zu sehen, was wir mit diesem Ding machen. Heute hat er an der Brust getrunken und nach wenigen Schlucken hat er losgelassen und erst genörgelt, dann geweint (Luft war keine in ihm drin) und ich mußte ihn überlisten bis er so halbwegs was getrunken hat. (Seine letzte Mahlzeit davor war auch eher eine halbe, und davor hat er zum ersten Mal durchgeschalfen). Nun bin ich etwas verunsichert: meine Motivation, ihn 6 volle Monate zu Stillen ist auf jeden Fall da, kann es aber sein, dass er jetzt schon sich selber abstillt?

Anonym

Antwort vom 18.04.2004

Babys sind im Alter von vier Monaten sehr aufgeweckt und an allem interessiert, was sie sehen und erleben. Es ist schön, dass Ihr Sohn auch das Essen der Erwachsenen beobachtet und faszinierend findet. Dennoch ist es für ihn noch sehr früh, mit fester Nahrung zu beginnen. Diese kann er wesentlich besser verdauen und verstoffwechseln, wenn er älter ist. Beginnen Sie frühestens im sechsten Lebensmonat mit der Einführung der Beikost und geben Sie ihm jetzt Spielzeug, das er in den Mund stecken kann. Sein großes Interesse heißt nicht unbedingt, dass er nicht mehr gestillt werden möchte. Vielleicht müssen Sie sich momentan zum Stillen an ein ruhiges Plätzchen zurückziehen, damit der Kleine nicht ständig abgelenkt wird. Sie können ihm auch erklären, dass er noch einige Wochen gestillt wird und dann auch am Tisch mitessen darf. Wenn Sie entschlossen sind, Ihren Sohn sechs Monate ausschließlich zu stillen, wird er das spüren, und das Stillen wird wieder leichter. -

24
Kommentare zu "frühes Interesse an Nahrung neben dem Stillen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: