Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Kopfschmerzen in der 7. Woche"

Anonym

Frage vom 18.04.2004

Hallo...
ich leide des öfteren an Kopfschmerzen, die wohl auch auf meine "Wetterfühligkeit" zurückzuführen sind. Was kann ich dagegen einnehmen, ohne meinem Baby zu schaden (7.SSW)? Ich würde gern auf homöopatische Mittel zurückgreifen und nicht Paracetamol, Aspirin und Co.
Lieben Gruß,
Nicole

Anonym

Antwort vom 18.04.2004

-Wenn Sie Kopfschmerzen haben, lassen Sie zuerst abklären, ob Sie unter hohem Blutdruck leiden. Wenn nicht, können Kopfschmerzen auch durch Eisenmangel hervorgerufen werden. Lassen Sie abklären, woran das liegen kann. Bei Eisenmangel wären Vollkornprodukte, Eier, Bohnen und
Obst (wegen des Vitamins C) in der Ernährung wichtig.
Bei hohem Blutdruck ist Bewegung, Sport günstig und außerdem können Sie Knoblauch, Zwiebeln und grüne Gurken essen.
Versuchen Sie die Kopfschmerzen auch mit Ruhe, Entspannung und Schlaf wegzubekommen. Auch ein Tuch mit Quark auf der Stirn kann helfen oder eine Nacken-Schultern-Massage. Wenn Sie was Homöopathisches einnehmen wollen, können Sie in einer Apotheke fragen, ob sie was gegen Kopfschmerzen haben.
Da bin ich leider überfragt. Grüsse

23
Kommentare zu "Kopfschmerzen in der 7. Woche"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: