Themenbereich: Hausgeburt

"Unterstützung für Hausgeburten"

Anonym

Frage vom 19.04.2004

Hallo zusammen! Ich habe zwei Kinder. Meine jüngere Tochter ist vor gut zwei Jahren zu Hause geboren. Seitdem denke ich darüber nach, wie die Hausgeburt vermehrt Einzug in die öffentlichen Medien finden könnte. Die Elternzeitschriften verschweigen in der Regel beim Thema Geburt die Möglichkeit einer Hausgeburt. Ich würde gerne einen Weg finden, dies zu ändern. Was ist mit Ihnen? Ich freue mich wirklich sehr auf eine Antwort Viele Grüße Claudia

Antwort vom 20.04.2004

Hallo Claudia,
schön, dass Sie Ihre Hausgeburt noch in so guter Erinnerung haben. Die Medien haben sehr großes Interesse am Thema Hausgeburt, nur leider nicht in der Form wie es wünschenswert wäre. Ich bekomme sehr häufig Anfragen, ob ich nicht Kontakt zu Eltern vermitteln kann, die die Geburt zu Hause filmen lassen möchten. Verständlicherweise lehnen die meisten Eltern und Hebammen dieses Ansinnen ab. In den letzten 20 Jahren hat sich schon etwas positiv verändert. Zumindest wird nicht mehr ganz so arg unsachlich gegen die Hausgeburt gewettert, was zu einem großen Teil darauf zurückzuführen ist, dass seit ca. 1998 die Daten der Hausgeburten und Geburtshausgeburten statistisch ausgwertet werden. Die Auswertungen zeigen, dass mit der Hausgeburt kein größeres Risiko verbunden ist als bei der Geburt in der Klinik, was ja lange behauptet wurde. Eltern, die eine Hausgeburt planen müssen sich aber immer noch nach allen Seiten für Ihren Wunsch rechtfertigen. Die größten Sorgen macht zur Zeit jedoch die Politik, die Hebammenarbeit ignoriert und für die Geburtshilfe Weichen stellt, die eher in die gegenteilige Richtung weisen ( immens steigende Eingriffsraten, Schließung kleiner Kliniken, aushungern der Hebammen). Wirklich etwas bewegen könnten eher die Eltern. Von daher freut mich Ihr Engagement sehr! Bei Quag e.v. ist ein Elternbeirat geplant, für den noch Eltern gesucht werden. (Infos und Kontakt über www.quag.de )
Weitere Infos zur Unterstützung der außerklinischen Geburtshilfe finden Sie auch unter http://www.geburtshaus-jena.de/aktiongebaerende_in_not.html.


Ganz herzlichen Gruß, Monika

31
Kommentare zu "Unterstützung für Hausgeburten"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: