Themenbereich: Gesundheit

"Schwangerschaft und Operation"

Anonym

Frage vom 20.04.2004

Hallo ich habe ein ziemlich schwerwiegendes Problem vor kurzem habe ich erfahren das ich Zwillinge bekomme,mit dieser Schwangerschaft habe ich nicht gerechnet und es kam für mich wie ein Schlag, weil ich in einer Woche einen Termin für eine andere OP habe, einen Gehirntumor, was soll ich jetzt tun? Zur OP gehen? Schadet das den Kindern? Ich bin total verzweifelt. Bitte helfen sie mir.

Antwort vom 20.04.2004

Hallo,
ob die anstehende Operation so erfolgen kann, dass sie der Schwangerschaft nicht schadet kann leider nur der Operateur sagen. Ich weiß ja nicht was genau gemacht wird und welche Medikamente sie bekommen. Eventuell läßt sich die OP ja verschieben. Sollte die OP nicht möglich sein ohne Gefährdung der Schwangerschaft haben Sie wirklich eine schwere Entscheidung zu treffen. Im Zweifelsfall geht das Leben und die Gesundheit der Mutter vor. Aber das ist sicher nicht nur eine medizinische Entscheidung. Wie sich eine Schwangerschaft auf den Tumor auswirkt läßt sich auch schwer vorhersagen. Ich glaube, dass in manchen Dingen ein tieferer Grund verborgen liegt, so dass einem die Ereignisse etwas sagen wollen. Das können Sie nur selbst für sich herausbekommen, aber ich rate Ihnen dringend jetzt keine Entscheidung zu überstürzen und sich nicht unter Druck setzen zu lassen. Sie sollten sich nicht nur unter dem medizinischen Aspekt beraten lassen, da anzunehmen ist, dass die Fachärzte nur ihren Aspekt des Problems sehen. Sie können sich an eine Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle wenden oder auch einen Termin mit einer Hebamme in Ihrer Gegend machen. Oft hilft es mit jemand aussenstehendem alles durchsprechen zu können.
Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika Selow

22
Kommentare zu "Schwangerschaft und Operation"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: