Themenbereich: Geburt allgemein

"Untersuchungen zum Bonding"

Anonym

Frage vom 21.04.2004

Hallo Monika! Vielen Dank für die informative Antwort. Jetzt hätte ich gleich noch eine Frage. Da ja alles in mir dräng, der Hausgeburt zu mehr Popularität zu verhelfen, denke ich über eine Dissertation nach, in deren Verlauf ich mir konkretes Wissen über die Auswikung von Hausgeburten aneignen möchte. Besonders interessiert mich dabei die Frage, welche Auswirkung die Geburt auf das Kindsbondig hat. In zahlreichen Geprächen mit verschiedenen Frauen konnte ich eine Zusammenhang zwischen dem Verlauf der Geburt und der dauerhaften Bindung an das Kind erkennen. Das heißt, das Frauen,die eine Geburt als besonders schwierig oder gar gewaltsam empfunden haben, ihr Kind zwar genau so lieben wie ihre anderen Kinder, ihnen jedoch oft eine geistige Verbundenheit zu ihren Kindern fehlt. Sie lieben ihr Kind, verstehen es aber oft nicht. Gibt es hier schon Untersuchungen zu? Ich warte gespannt auf Ihre Antwort. Viele Grüße Claudia

Antwort vom 24.04.2004

Hallo,
es gibt eine ganze Reihe von Untersuchungen zu dem Thema. Interessant ist der GfG-Rundbrief 1/2003 "Die Zukunft der Liebesfähigkeit", der über www.gfg-bv.de zu bestellen ist. Darin finden sich eine ganze Reihe interessanter Ansatzpunkte. Unter www.birthworks.org/primalhealth gibt es eine Datenbank mit Quellen zu dem Thema.
Herzlichen Gruß, Monika Selow

15
Kommentare zu "Untersuchungen zum Bonding"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: