Themenbereich: Stillen allgemein

"Knoten in der Brust"

Anonym

Frage vom 26.04.2004

Liebes Hebammen-Team,
ich habe folgende Fragen:
1. Vor ca. 2 Wochen habe ich einen kleinen Knoten in meiner Brust ertastet. Ich stille meine 8 Wochen alte Tochter voll. Mein Arzt meint, der Knoten sei vom Stillen. Da ich vor 18 Jahren bereits eine Brustoperation hatte (gutartiger, sehr großer Knoten), möchte er aber noch eine Ultraschalluntersuchung vornehmen. Habe ich, nachdem der Knoten ja bereits seit ca. 2 Wochen vorhanden ist, überhaupt eine Chance, dass er vom Stillen kommt? Falls ja, was kann ich tun, dass er wieder weg geht?
2. Beim Aufstehen habe ich das Gefühl, als ob Luft aus meiner Scheide kommt. Nun habe ich Angst, wenn ich wieder mit meinem Mann schlafe, dass er etwas bemerkt und das evtl. peinliche Geräusche dadurch entstehen könnten... Kann ich etwas dagegen tun?
Herzlichen Dank für Ihre Antwort!

Anonym

Antwort vom 26.04.2004

Hallo, vermutlich spüren Sie einen kleinen Teil einer Brustdrüse, der in manchen Fällen verhärtet sein kann, aber für eine genauere Diagnose müßte ich mir die Brust vor Ort ansehen.
Das Problem Ihrer Scheide kommt sicher von einem noch schwachen Beckenboden, was 8 Wochen nach der Geburt völlig normal ist. Sie sollten aber bald mit einem Rückbildungsgym.kurs beginnen und wichtig ist die Übungen auch nach dem Kurs weiter zu machen

20
Kommentare zu "Knoten in der Brust"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: