Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Schwangerschaftswunsch mit 42"

Anonym

Frage vom 10.05.2004

Liebes Hebammenteam,
ich bin 7/1962 geboren, habe einen 11-jährigen Sohn und wünsche mir sei 2 Jahren ein zweites Kind.
In der Zeit war ich 2x schwanger, beides Fehlgeburten (wie auch vor meinem Sohn 2x).
jetzt, seit etwa einem 3/3 Jahr, werde ich nicht schwanger. Ich denke langsam, ich sollte mich abfinden, daß es nichts mehr wird.
Meine Fragen: ganz realistisch: bin ich mit 42 zu alt? Wie groß ist das Risiko einer Mißbildung, sollte es doch noch klappen?
2. was mache ich falsch, daß ich nicht schwanger werde? Oder ist das normal in meinem Alter?
Ich bin momentan sehr verunsichert und für eine Antwort Ihrerseites sehr dankbar.
Mein Frauenarzt sagt, ich solle mir eine Frist setzten (42).

Mit freundlichen Grüßen, birgit Ferlito

Antwort vom 11.05.2004

Hallo,
letztendlich müssen Sie sich weder eine Fraist setzen, noch den Wunsch nach einem Kind aufgeben solange Sie noch fruchtbar sind. Setzen Sie sich nicht unnötig unter Druck. Manchmal klappt es, sobald die Hoffnung aufgegeben ist. Woran die Fehlgeburten liegen ist nicht zu sagen. Bei manchen Frauen ist das so. Es wäre sicher sinnvoll in einer erneuten Schwangerschaft schon in den ersten Monaten einen Test auf Diabetes durchführen zu lassen. Unentdeckter Diabetes ist ein häufiger Grund für Fehlgebureten und könnte auch der Grund sein, warum Sie jetzt nicht schwanger werden. Das Missbildungsrisiko steigt mit dem Alter deutlich an. Zwischen 40 und 45 Jahren liegt es bei ca. 50:1. Ob Sie das Risiko eingehen wollen und wie Sie mit den Möglichkeiten und Grenzen der pränatalen Diagnostik umgehen ist eine ganz persönliche Entscheidung.
Alles Gute, Monika Selow

22
Kommentare zu "Schwangerschaftswunsch mit 42"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: