Themenbereich: Stillen allgemein

"wie läßt sich pumpen reduzieren?"

Anonym

Frage vom 10.05.2004

Mein Sohn ist nun 5 Monate, ich will nun schon seit 2 Wochen abstillen. Leider habe ich starke schwierigkeiten dabei.
Ich habe immer schon die Milch abgepumpt, weil mein Sohn nicht richtig getrunken hat. Jetzt aber will es nicht weniger werden und die Brüste tun sehr stark weh. Ich habe schon das Pumpen von 10 mal am Tag auf 3 mal reduziert! Es wird immer mehr! Was soll ich noch tun.

Anonym

Antwort vom 11.05.2004

-Wahrscheinlich haben Sie das Pumpen zu schnell reduziert. Wenn Sie vorher zehn mal am Tag abgepumpt haben, wurde dadurch eine reichliche Milchproduktion aufgebaut. Ihre Brust „weiß nicht“, dass sie plötzlich keine Milch mehr bilden soll, und durch die seltene Entleerung staut sich die Milch im Brustdrüsengewebe an. Es ist schonender, wenn Sie die Pumpzeiten und die Pumpmengen langsam und schrittweise reduzieren. Um einer Milchstauung vorzubeugen, sollten Sie zunächst sechs bis acht mal so lange abpumpen, bis der Druck entlastet ist und die Brüste weicher geworden sind. Pumpen Sie die Brüste nicht leer, denn dadurch wird die Milchbildung wieder zusätzlich angeregt. Nach drei bis vier Tagen pumpen Sie nur noch vier bis sechs mal, nach einigen weiteren Tagen noch seltener. Sie werden spüren, dass sich Ihre Milchmenge langsam zurückbildet. Möglicherweise dauert es noch drei bis vier Wochen, bis Sie keine Milch mehr abpumpen brauchen, vielleicht geht es auch etwas schneller. Die abgepumpte Milch können Sie immer ihrem Kind füttern. Trinken Sie nach Ihrem Durstgefühl. 2 bis 3 Tassen Salbeitee am Tag können die Milchbildung etwas reduzieren.

25
Kommentare zu "wie läßt sich pumpen reduzieren?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: