Themenbereich: Medikamente in der Schwangerschaft

"Nebenhöhlenbehandlung in der Schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 13.05.2004

Liebes Hebammenteam,
ich bin in der 19.SW. Ich hatte vor meiner Schwangerschaft eine Überfunktion der Schilddrüse( gehe auch während der SS zur Schilddrüsenkontrolle).
Diese ist nach Medikamenteneinnahme wieder ok.

Mein Hausarzt hat jetzt bei mir eine Nasennebenhöhlenentzündung festgestellt, die ich mit Nasenspülsalz(Kännchen) be-handeln soll. Kann ich dies bedenkenlos 3xtäglich tun (mit Rücksicht auf meine Schilddrüse)? Für Ihre Information schon jetzt vielen Dank im voraus.
Freundliche Grüße
Claudia Gündling

Antwort vom

Hallo,
als Hebammen sind wir nicht über alle medizinischen Fragen die kompetenten Ansprechpartnerinnen. Ich kann Ihnen sagen, dass eine Behandlung der Nebenhöhlen keine negativen Auswirkungen auf die Schwangerschaft hat. Eine Auswirkung auf die Schilddrüssenfunktion kann ich mir zwar nicht vorstellen, diese Antwort ist aber nicht als Fachmeinung zu werten. Bei Bedenken sollten Sie entweder den Arzt fragen, der Sie weger der Schilddrüse behandelt oder den, der Ihnen die Spülung verschrieben hat. Herzlichen Gruß und Gute Besserung, Monika Selow

20
Kommentare zu "Nebenhöhlenbehandlung in der Schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: