Themenbereich:

"verklebte Augen"

Anonym

Frage vom 19.05.2004

Liebes Hebammen-Team,
meine 3 Monate alte Tochter hat seit einigen Tagen wieder verklebte Augen. Kurz nach der Geburt war bereits das rechte Auge betroffen. Homöopathische Kügelchen haben nicht geholfen. Erst eine antibiotische Salbe vom Kinderarzt hat gewirkt. Nun sind beide Augen betroffen. In 2 Wochen haben wir wieder einen Vorsorge- und Impftermin beim Kinderarzt. Soll ich wieder die Salbe verschreiben lassen oder kann ich noch etwas anderes versuchen? Falls es bis zum Arzttermin nicht besser ist, kann bzw. soll ich sie überhaupt impfen lassen (6-fach-Impfstoff)?!
Vielen Dank für Ihre Antwort!

Antwort vom 19.05.2004

Hallo,
eventuell sind die Tränengänge bei Ihrer Tochter verstopft. Dann hilft leichte Massage mit dem Finger im Augenwinkel, dass die Gänge wieder frei werden. Vielleicht wird es auch mit homöopathischen Augentropfen besser (Euphrasia D3) Auf keinen Fall anwenden sollten Sie Kamille. Wenn alles nichts hilft, muss Sie Ihr Kinderarzt weiter beraten. Die verklebten Augen haben mit der Impfung nicht direkt zu tun. Sie können jedoch auch später impfen wenn Ihre Tochter gerade mit Krankheitserregern zu tun hat oder nur einen Teil der Impfungen durchführen lassen, wenn Sie sie nicht mit 6 Impfungen gleichzeitig belasten möchten.
Alles Gute, Monika Selow

22
Kommentare zu "verklebte Augen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: