Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"unklarer Geburtstermin"

Anonym

Frage vom 20.05.2004

LAUT MEINER FRAUENÄRTZTIN IN DEUTSCHLAND BIN ICH IN DER 35 SSW; LAUT ANDEREN ÄRTZTEN AUS AUSLAND BIN ICH IN DER 37 SSW. NUN HABE ICH AUCH ZWEI VERSCHIEDENE GEBURTSTERMINE. MEINE FRAGE DAZU: SEIT 3 TAGEN HABE ICH, WEIßEN SCHLEIMFLUß (nicht sehr viel).HAT DAS EINE BEDEUTUNG UND WORAN ERKENNE ICH RECHTZEITIG DEN GEBURTSANFANG,DA MEIN EHEMANN ERST IN 3 WOCHEN NAH DEUTSCHLAND KOMMT UND GERNE BEI DER GEBURT DABEISEIN MÖCHTE.

Antwort vom 20.05.2004

Hallo,
zu der Terminunklarheit kann ich nichts sagen. Meistens stimmt eher der Termin, der frühzeitig mit Ultraschall festgestellt wurde. Bei falscher Berechnung handelt es sich oft darum, dass eine stark verlängerte Periode nicht mit berücksichtigt wurde. Eventuell weicht einfach die Größe des Kindes vom Standard ab. Der Schleimabgang ist kein Zeichen einer bevorstehenden geburt. Eventuell merken Sie auch drei bis vier Wochen vor der Geburt Senkwehen, was völlig normal ist und nicht heißt, dass das Kind früher kommt. Solange Sie sich nicht sicher sind, ob es sich um den Geburtsanfang handelt, ist es meist nicht die Geburt, sondern Vorwehen, normale Schleimvermehrung und anderes. Meistens "warten" Mutter und Kind mit der Geburt, bis die Personen da sind, die bei der Geburt dabei sein sollen. Sie können sich schon vor der Geburt mit einer Hebamme in Verbindung setzen, die Ihnen alles genau erklären kann und Ihnen auch Hinweise geben kann zum Geburtszeitpunkt, was über Internet leider nicht so gut möglich ist. Hebammenbetreuung wird von der Krankenkasse bezahlt.
Alles Gute, Monika Selow

30
Kommentare zu "unklarer Geburtstermin"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: