Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Wahrscheinlichkeit für Down-Syndrom"

Anonym

Frage vom 23.05.2004

Hallo,
ich bin 40 Jahre alt und hatte vergangene Woche einen Abgang. Unser Kind hatte das Down-Syndrom. Da ich so gerne ein Kind hätte, stellt sich die Frage, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, wieder ein behindertes Kind zu bekommen. Wie ist Ihre Erfahrung? Sollen wir es nochmal versuchen? Macht das einen Sinn?

Liebe Grüße, Susanne Wohlfarth

Antwort vom 23.05.2004

Hallo,
die Wahrscheinlichkeit steigt für ein Kind mit Down-Syndrom steigt mit zunehmendem Alter. Bei 35- bis 40-jährigen Müttern wird eins von 260 Lebendgeborenen, bei 40- bis 45-jährigen Müttern bereits eins von 50 Kindern mit Down-Syndrom geboren. Ihre Wahrscheinlichkeit liegt irgendwo dazwischen, wobei die Wahrscheinlichkeitsrechnung insgesamt Sie wenig weiter bringt bei der Entscheidungsfindung, da es für Sie persönlich null oder 100% sind. Wichtiger als alle Berechnungen ist daher die Frage, ob Sie auch ein behindertes Kind akzeptieren können oder ob Sie sich vorstellen können die Möglichkeiten und Grenzen der pränatal Diagnostik in Anspruch zu nehmen, die ihrerseits allerdings auch mit Risiken verbunden sind. Wenn Sie gerne ein Kind möchten, macht es an sich schon auch mit 40 Sinn nochmals schwanger zu werden. Die Entscheidung muss jedoch eine ganz persönliche sein und kann von niemandem außer Ihnen getroffen werden.
Alles Gute, Monika Selow

34
Kommentare zu "Wahrscheinlichkeit für Down-Syndrom"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: