Themenbereich: Nachsorge

"Schwitzen nach Geburt"

Anonym

Frage vom 26.05.2004

Hallo liebes Hebammenteam!
Vor 3 Wochen habe ich meinen zweiten Sohn geboren.Alles ist wunderbar und ich bin auch körperlich total fit.
Allerdings leide ich seitdem unter starken nächtlichen Schwitzen.Mein ganzes Bett ist klitschnaß geschwitzt, vor allem der Kopf und Oberkörper.
Liegt das an der Hormonumstellung?Kann ich irgendetwas tun, damit ich nicht mehr so stark schwitze??

Antwort vom 26.05.2004

Hallo,
das Schwitzen ist (ähnlich wie in den Wechseljahren) durch die Hormonumstellung bedingt und es gibt nicht wirklich etwas, was Sie sinnvoll dagegen tun können. Ziehen Sie sich bei Bedarf ein trockenes Hemd an, damit Sie sich nicht verkühlen. Ansonsten gehen die Schweißausbrüche mit der zet auch wiedr zurück.
Alles Gute, Monika Selow

21
Kommentare zu "Schwitzen nach Geburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: