Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Nahrungsumstellng nach Durchfall?"

Anonym

Frage vom 27.05.2004

Hallo liebes Hebammenteam!

Mein Sohn (7 Mon) hat bis vor einer Woche Antibiotikum wegen Mittelohrentzündung genommen. Von dem Antib. hatte er schlimmen Durchfall und er hat auch abgenommen. Er ist jetzt wieder gesund, aber er hat immer noch recht weichen Stuhl (2-3 tägl.- früher hatte er eher mal Verstopfung (alle 2 Tage Stuhl). Ausserdem ist der Po immer noch ein wenig Wund und braucht lang zum abheilen. Frage: Kann er sich evtl. einen (Darm-)Pilz eingefangen haben? Soll ich von Pre auf Einser-Milch umsteigen, um meinen Sohn zu "päppeln"/zum zunehmen?
Danke vorab!!!!

Anonym

Antwort vom 27.05.2004

Bleiben Sie lieber bei der Pre-Nahrung, denn diese ist der Muttermilch am ähnlichsten. Die Pre-Nahrung enthält wie die Muttermilch Milchzucker als einziges Kohlenhydrat und kann nach Bedarf des Kindes gefüttert werden. Diese Nahrung sollte optimalerweise bis zum Ende der Flaschenzeit gefüttert werden. Sie können mit einem Gemüsebrei am Mittag langsam mit der Beikost beginnen. Wahrscheinlich wird sich damit auch sein Stuhlgang wieder regulieren. Es ist aber ohnehin kein Problem, dass er mehrmals täglich weichen Stuhlgang hat. Behalten Sie seine Gewichtsentwicklung im Auge, indem Sie ihn einmal in der Woche nackt wiegen. Eine Waage können Sie sich in jeder Apotheke ausleihen. Möglicherweise ist er wegen einer Soorpilzinfektion wund. Reinigen Sie seine Haut nur mit Wasser (Öltücher und Feuchttücher weglassen) und tragen Sie dünn Calendula Wundschutzsalbe (Weleda) auf die Haut. Lassen Sie viel Luft an seinen Po. Falls seine wunde Haut nicht in wenigen Tagen heilt, sollten Sie den wunden Po Ihrer Kinderärztin/Arzt zeigen, damit sie/er erkennen kann, ob es sich um einen Pilz handelt und einen Behandlungsplan aufstellt.

25
Kommentare zu "Nahrungsumstellng nach Durchfall?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: