Themenbereich: Gesundheit

"Hämorrhoiden in der Schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 31.05.2004

Ich habe seit kurzem Probleme mit Hämorriden. In der Apotheke wurde mir eine Salbe empfolen (Faktum akut) und ein zweites Präperat "Venoruton". Ein Venenpräperat um gegen die Bildung von Krampfadern vorzubeugen. Die Apothekerin hat behauptet, dass beide Produkte föllig unbedenklich in der Schwangerschaft sind. Sind sie da der gleichen Meinung?

Antwort vom 31.05.2004

Hallo,
zu beiden Mitteln kann ich Ihnen wenig sagen. Bei innerlicher Medikamenteneinnahme in der Schwangerschaft sollten Sie immer einen Arzt fragen. Die äusserlich aufgetragene Salbe können Sie unbedenklich nehmen. Ich habe bessere Erfahrungen mit Weleda-Hämorrhoidalsupp gemacht und Hametum Salbe. Beide Mittel sind rein pflanzlich, völlig unschädlich und enthalten keine Betäubungsmittel. Eine ballaststoffreiche Ernährung wäre auch anzuraten.
Alles Gute, Monika

14
Kommentare zu "Hämorrhoiden in der Schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: