Themenbereich: Babyernährung allgemein

"erweiterung des Speiseplans"

Anonym

Frage vom 31.05.2004

Mein Kleiner(8Mon)bekommt seit Anfang April Beikost.Mittags Gemüse-Fleisch,nachmittags Obstbrei u.abends Milchbrei.Ich stille immer noch nach Bedarf.Da ich Angst wegen Allergien (Kinderarzt meint er hat eine leichte Neurodermitis,aber schon seit einiger Zeit kein Ekzem mehr sichtbar)habe,habe ich noch nicht so viele verschiedene Obst,-u.Gemüsesorten eingeführt.Folgendes füttere ich ihm abwechselnd:Karotte,Kartoffel,Reis,Blumenkohl,Pute,Rind,Hühnchen und als Obst Apfel,Birne.Ist das ok.oder kann ich den Speiseplan etwas erweitern?

Anonym

Antwort vom 31.05.2004

-Es ist genau richtig, dass Sie erst einmal wenige Obst- und Gemüsesorten in den Speiseplan eingeführt haben. Nahrungsvielfalt ist im ersten Lebensjahr noch gar nicht gewünscht. In den kommenden Wochen können Sie andere gut verträgliche Gemüsesorten hinzunehmen, wie Kohlrabi, Fenchel, Zucchini, Spinat, Pastinaken, Kürbis . Die Verträglichkeit können Sie am besten beobachten, wenn Sie neue Gemüsesorten einzeln und im Abstand von einer Woche hinzunehmen. Bevorzugen Sie im ersten Lebensjahr heimisches Obst und Gemüse und probieren Sie auch Obstsorten (immer einzeln testen), die in Kürze hierzulande gereift sind (z.B. Beerenobst, Kirschen).

15
Kommentare zu "erweiterung des Speiseplans"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: