Themenbereich: Geburt allgemein

"wie lange dauert es noch bis zur Geburt?"

Anonym

Frage vom 03.06.2004

Hallo liebes Team,

ich bin in der 39.SSW (Termin am 14.6.)und habe folgende Frage: Ich habe gestern abend sehr heftige regelmäßige wehen gehabt, alle 8 min., über anderthalb stunden. Dann habe ich beschlossen mich noch mal ein wenig hinzulegen um Kraft zu sammeln. Bin dann wohl eingeschlafen und immer wenn ich wach geworden bin waren auch wehen da. Mein MM war in der 38. Woche 2 cm geöffnet, und ich habe hin und wieder etwas gelblichen zähen Schleim bei der Toliette.Nun meine Frage, kann amn sagen ob es bis zur Geburt noch dauert, und sollte ich noch mal nachsehen lassen ob der MM schon weiter offen ist wegen einer möglichen Infektion? Ich muss dabei sagen, das der MM bei meinen anderen Schwangerschaften(2) sehr schnell vollständig war. 2-3Std.
Danke für Ihre Hilfe

Antwort vom 03.06.2004

Hallo,
wenn Sie jetzt keine Wehen mehr haben oder diese immer noch nicht stark genug sind, ist auch nicht absehbar wann es zur Geburt kommt. Bei starken Vorwehen öffnet sich der Muttermund zwar oft etwas weiter aber trotzdem findet die Geburt erst statt, wenn starke Wehen auftreten. Es kann durchaus sein, dass sich Vorwehen über mehrere Tage hinziehen oder auch noch mal ganz aufhören. Die eigentliche Geburt kann dann wieder schnell gehen, muss aber nicht sein. Eine Untersuchung würde Ihnen auch nicht mehr sagen und die Angst durch die Muttermundsöffnung eine Infektion zu bekommen ist unbegründet, wenn die Fruchtblase noch geschlossen ist. Wenn es Ihnen ein sichereres Gefühl vermittelt spricht aber auch nichts dagegen sich von Hebamme oder Arzt/Ärztin untersuchen zu lasen. Wahrscheinlich wird die Untersuchung jedoch keine Konsequenz haben und Ihnen auch nur wenig genauere Informationen zum möglichen Geburtszeitpunkt geben können.
Alles Gute, Monika

37
Kommentare zu "wie lange dauert es noch bis zur Geburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: