Themenbereich: Stillen allgemein

"Stillen mit Brustwarzenproblemen"

Anonym

Frage vom 03.06.2004

Meine tochter ist 3,5 wochen alt und ich stille sie. Aber ich habe da ein problem. Meine linke Brust hat keine warze und mein kind kann sie nicht saugen. was kann ich tun?

Anonym

Antwort vom 04.06.2004

-Nehmen Sie unbedingt die Hilfe einer Hebamme in Anspruch, die Sie zu Hause betreut und Ihnen mit Rat und Hilfe zur Seite steht. Die Kosten der Hebammenleistungen übernimmt Ihre Krankenkasse. Die Hebamme kann sich eine Stillmahlzeit anschauen und Ihnen Tipps zum Anlegen geben. Ihre Tochter kann es lernen, an der linken Brust zu trinken, und die Brustwarze kann sich im Laufe der Stillzeit formen und später auch hervorstehen. Vorübergehend können Sie mit einem Stillhütchen aus Silikon stillen und während der Stillpausen einen sogenannten Brustwarzenformer (Fa. Medela) in den BH legen. Bei manchen Frauen bewirkt das Tragen des Formers, dass die Brustwarze mit der Zeit etwas herausgedrückt wird. Sie können vor dem Anlegen die linke Seite kurz mit einer Handpumpe vorpumpen, um die Brustwarze hervorzuholen. Manche Kinder lernen das Trinken auch ohne jedes Hilfsmittel. Nehmen Sie die Unterstützung und Anleitung einer erfahrenen Stillfachfrau (Hebamme, Stillberaterin, Laktationsberaterin) in Anspruch! Alles Gute

24
Kommentare zu "Stillen mit Brustwarzenproblemen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: