Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Größenbestimmung im Ultraschall"

Anonym

Frage vom 04.06.2004

Hallo,
ich bin in der 30.SSW und zum vierten mal schwanger.Vor einem Jahr habe ich mein Kind leider in der 12. Woche verloren. Nun ist mein kleiner Nachwuchs viel kleiner als meine ersten zwei Kinder und ich habe Angst, daß es vielleicht zu klein ist. im Mutterpass hat mein Arzt "Zeitgerechte Entwicklung" angekreuzt. aber ich bin mir schon unsicher. Das Kind liegt nun in der Steißlage und der Kopfumfang ist 73. Bei FOD/KU steht 79 und bei APD/AU steht 77. Ist das noch im grünen Bereich?
Danke

Anonym

Antwort vom 04.06.2004

Ultraschallwerte sind keine Werte, nach denen man sich 100% richten sollte. Je nach dem, wie das Kind im Uterus liegt, kann es zu Diskrepanzen von bis zu plus/minus 10 bis 15% kommen. Die Werte hängen sehr von den Ultraschallbedingungen ab. Wenn Ihr FA Ihnen bestätigt, dass sich Ihr Kind zeitgerecht der SSW entwickelt, dann sollten Sie ihm das schon glauben.
Wenn Sie aber Bedenken haben, dass sich Ihr Kind nicht zeitgerecht entwickelt, dann würde ich die Meinung eines 2. Arztes holen. Sie wären sicherer, wenn Sie eine zweite Bestätigung hätten. Überlegen Sie es sich und machen Sie es, wie Sie es für richtig oder nötig halten. Grüsse

22
Kommentare zu "Größenbestimmung im Ultraschall"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: