Themenbereich:

"rote Pusteln"

Anonym

Frage vom 04.06.2004

Hallo! Meine Tochter (7,5 Wochen) hat seit gestern vermehrt rote kleine Pickelchen im Gesicht, hinter den Ohren und am Dekoltee. Habe schon von der Babyakne gehört und vermute das es das ist. Weis nur nicht ob es vielleicht von sab kommen könnte, was wir ihr seit 1 Woche geben müssen wegen starken Blähungen (sie sollte lt Kinderarzt 5x15 Tropfen bekommen, gebe ihr aber etwas weniger). Ist es denn normal wenn diese Akne erst in diesem Alter auftritt? Ganz wenig Pickel hatte sie auch schon vorher, aber nicht so viel wie jetzt aufeinmal.
Wäre Lycopodium D4 eine ausreichende Alternative zu sab. Möchte so wenig wie möglich echte Medikamente geben, da ich selbst Neurodermitis habe und somit natürlich auch bei jeder Hautveränderung meiner Kleinen Panik kriege.
Danke schon mal für die Antwort.

Anonym

Antwort vom 04.06.2004

-Homöopathische Mittel sind allermeist weitaus wirksamer als Sab-Simplextropfen und können gerade auch bei Hautauffälligkeiten helfen. Manche Kinder haben erst nach einigen Wochen Babyakne, was wahrscheinlich mit den Sabtropfen nichts zu tun hat. Homöopathische Mittel müssen immer individuell und passend für den jeweiligen Menschen ausgesucht werden, weshalb ich Ihnen im Rahmen der Internetberatung zu keinem Mittel raten kann. Fragen Sie diesbezüglich eine Ärztin/Arzt, Hebamme oder Heilpraktikerin mit Kenntnissen in klassischer Homöopathie um Rat, die nach einer gründlichen Anamnese ein passendes Mittel aussuchen und verordnen wird. Dann werden sich die Blähungsprobleme und Hauterscheinungen sicherlich bald legen.

22
Kommentare zu "rote Pusteln"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: