Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Dammassage trotz verkürzter Portio?"

Anonym

Frage vom 10.06.2004

34. SSW, Portio auf 1 cm verkürzt u. "auffallend weich", tiefsitzende Plazenta an Hinterwand - so die Diagnosen meiner Ärztin. Kann ich trotzdem Dammassagen machen ? Was sollte ich sonst beachten ? Muss ich vorzeitige Geburt befürchten ? Steht tiefzsitzende Plazenta normaler Entbindung entgegen ? Vielen Dank vorab für die Antwort.

Conny

Antwort vom 10.06.2004

Hallo,
gegen Ende der Schwangerschaft ist es ganz normal, dass sich die Portio verkürzt und auch der Muttermund weicher wird. Eine Dammassage kann trotzdem durchgeführt werden, zumal dies keinen Einfluss auf die Gebärmutter hat. Von anderen Geburtsvorbereitenden Maßnahmen wie Tee, Homöopathie oder Akupunktur, die so allgemein empfohlen werden, würde ich allerdings abraten zumindest bis die 38. Woche erreicht ist. Eine vorzeitige Geburt ist nie ganz auszuschließen, aber nicht sehr wahrscheinlich. Wenn durch die tiefsitzende Plazenta bisher keine "Warnblutungen" eingetreten sind, sitzt sie wahrscheinlich nicht so tief, dass eine ganz normale Geburt nicht möglich wäre. Meistens sitzt die Plazenta eben nur tief und eher selten ist sie auch vor dem Muttermund. Die Gefahr dabei besteht in Blutungen durch den sich öffnenden Muttermund, die meist schon in der Schwangerschaft auftreten (außer wenn die Plazenta den Muttermund komplett verschließt). Wenn bisher nichts dergleichen aufgetreten ist, können Sie ohne weiteres von einer normalen Geburt ausgehen.
Herzlichen Gruß und alles Gute für die Geburt, Monika

22
Kommentare zu "Dammassage trotz verkürzter Portio?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: