Themenbereich: Babyernährung allgemein

"zufüttern wegen Untergewicht?"

Anonym

Frage vom 10.06.2004

Liebes Hebammenteam, bei der U4 hat der Kinderarzt ein leichtes Untergewicht (6,3KG bei 66cm) festgestellt. Ich habe meinen Sohn jetzt regelmäßig vor und nach dem Stillen gewogen. Er trinkt manchmal 200g oft aber auch nur 60g, er sieht aber sehr gesund aus, er ist immer sehr zufrieden und gut drauf und er hat nasse Windeln. Da er aber wirklich zu wenig trinkt will ich ihm nun nach dem Stillen die Flasche geben, aber die will er überhaupt nicht. Was kann ich tun?

Anonym

Antwort vom 11.06.2004

Hallo, das mit der Flasche klappt bei reinen Stillkindern selten, Sie können probieren ihn mit einem Becher zu füttern. Das geht nach ein paar Versuchen ganz wunderbar.
Allerdings würde ich eher sagen, dass Sie ein ausgesprochen großes Kind haben und kein leichtes. Sein Geburtsgewicht sollte er bis 6 Monate verdoppelt haben und bei der U4 war er ja esrt 4 Monate alt. Vielleicht ist er einfach in der letzten Zeit sehr gewachsen und konnte ja nicht länger werden UND in die Breite gehen. Wenn Sie mir schreiben, was Ihr Sohn bei der Geburt bei der U2 und U3 gewogen (und auch die Größen)hat kann ich eher beurteilen, ob sich das alles normal anhört und sie sich diesen Streß gar nicht machen müssen.

23
Kommentare zu "zufüttern wegen Untergewicht?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: