Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind verweigert Gemüsebrei"

Anonym

Frage vom 11.06.2004

Meine Tochter (9,5 Monate) verweigert zur Zeit mittags den Gemüsebrei. Weder Gläschen, noch selbst gekocht mag sie essen. Sie bekommt morgens einen 3-Korn-Brei mit Kuhmilch als Trinkbrei, mittags einen Gemüse-Getreide-Brei, nachmittags einen Obst-Getreide-Brei und abends vor dem einschlafen bekommt sie die Flasche wie morgens. Nun habe ich die Befürchtung, daß sie den Gemüsebrei nicht ißt, weil es nicht süß ist. Könnte ich ihr mittags alternativ auch einen Obstbrei anbieten? Besser, was kann ich tun, damit sie wieder Gemüße ißt? Denn ohne den Gemüsebrei bekommt sie auch nicht genügend Fleisch.
Danke

Anonym

Antwort vom 12.06.2004

Hallo, geben Sie ihr ruhig erst einmal einen Obstbrei, am besten einen selbstgemachten Grießbrei mit z.B. einer gerieben Birne. Der ist dann nicht so süß wie ein gekaufter Brei und sie gewöhnt sich nicht an zuviel süß.
Meistens essen die Kinder wenn sie älter sind Gemüse, vor allem wenn es immer wieder angeboten wird.

39
Kommentare zu "Kind verweigert Gemüsebrei"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: