Themenbereich: Abstillen

"zufüttern mit 6 Monaten"

Anonym

Frage vom 11.06.2004

Hallo, meine Tochter ist 8 Wochen zu früh geboren und ich habe vor 2 Wochen (6 Monate alt) mit dem Zufüttern von Karotten begonnen. Sie nimmt immer ein paar Löffel, aber schiebt das meiste mit der Zunge wieder raus. Mit Obst, Apfel und Birne, habe ich es auch schon probiert, da macht sie es genauso. Nach ihrer Geburt hat sie sich auch nur langsam ans trinken gewöhnt, in der Klinik aus der Flasche, zu Hause dann nur noch von der Brust. Jetzt hat sich natürlich alles gut eingespielt, sie ist auch immer schneller mit ihren Mahlzeiten fertig, was mich auch manchmal irritiert. Können Sie mir sagen, wie ich weiter vorgehen soll ? Da sie ja auch immer aktiver wird, sagen mir viele sie braucht schon mehr als nur Muttermilch.
Liebe Grüße
Elke

Anonym

Antwort vom 12.06.2004

Hallo, Sie können einfach so langsam mit der Beikost weitermachen, aber wenn Ihre Tochter erst in 2 Monate zu Essen beginnt ist die auch völlig normal. Sie braucht noch keine Beikost, darf sie aber schon haben. Mehr als ein paar Löffel sind es Anfangs nie und hinterher bitte das richtige Essen( MM)...! So fängt die Beikost immer an und die Kinder trinken oft noch 4-6 Wochen nach den Essen an der Brust zum Sattwerden. Essen ist meistens noch spielen und wird erst mit der Zeit als Nahrung/ zum Satt werden angesehen.

15
Kommentare zu "zufüttern mit 6 Monaten"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: