Themenbereich: Stillen allgemein

"zu wenig Milch bei frühgeborenen Zwillingen"

Anonym

Frage vom 15.06.2004

Hallo. Ich habe vor 6 Wochen (in der 30. Schwangerschaftswoche) Zwillinge bekommen. Sie befinden sich immer noch auf Intensiv in der Kinderklinik. Seit dem Tag der Geburt pumpe ich mit einer elektrischen Milchpumpe ab (8 - 9 mal am Tag). Ich hab nicht sehr viel Milch, sie reicht gerade noch für meine beiden Jungs (momentan trinken sie 50 ml/Mahlzeit). Es dauert lange, bis ich ein kleines Fläschchen habe - trotz allen Tipps (Malzbier, Milchbildungstee, Wärme, Massagen, Bild von Kind, Wechselpumpen, Akkupunktur...). Seit ca. 2 Wochen lege ich die beiden auch schon an. Nur ist es bei mir so, dass meine linke Brust sehr wenig Milch produziert - die rechte Brust produziert mindestens 3 x so viel Milch. Beim Stillen (klappt allerdings auch nur mit Stillhütchen) hab ich das Gefühl, dass es ein Problem ist - das Kind wird unruhig und weint auch. Ich hatte eigentlich vor, die beiden gleichzeitig voll zu stillen; langsam hab ich aber das Gefühl, dass es nicht klappen wird, zumal die Milchmenge einfach nicht mehr wird. Jetzt frage ich mich auch, ob es daran liegen kann, dass ich einfach eine viel zu große Brust habe. Was kann ich tun, damit auch die linke Brust wieder mehr Milch produziert?

Anonym

Antwort vom 15.06.2004

Hallo diese Frage habe ich gestern lang und breit beantwortet!!!Daran saß ich mindesten 15-20 min.

Hallo dass eine Brust mehr Milch produziert, kommt bei den meisten Frauen vor. Es gibt auch immer eine Lieblingsseite, an der die Kinder besser Trinken.
Damit nicht ein Zwilling benachteiligt wird, immer die Seiten wechseln, so dass jeder abwechselnd die "gute" bzw."schlechter" Seite bekommt. Sie können über die Hebamme(oder Apotheke) ein Brusternährungsset(Firma Medela) bekommen. Das Set wird mit abgepumter MM oder Kunstmilch gefüllt und durch einen Schlauch fließt Milch an die Brustwarze, wenn das Kind trinkt bekommt es zu der Milch aus der Brust, Milch aus dem Schlauch. Es hat die Vorteile, dass erstens die Brust beim Saugen des Kindes am Besten angeregt wird und dass, das Kind nicht frustriert ist, wenn zu wenig kommt und frühzeitig aufhört zu saugen. Außerdem muß nicht mit Flasche nachgefüttert werden.
Um die Milchbildung optimal anzuregen ist das Trinken ohne Stillhütchen am Besten, immer wieder auch unter dem Trinken probiern das Hütchen wegzulassen.
Dann brauchen Sie natürlich eine gute Pumpe am Besten mit D"oppelpumpsystem. erspart Zeit und bringt besser Milchmengen. "Beste" Pumpen haben die Firma Medela und Ameda bzw. die Kinder sind die allerbesten "Pumpen"-also oft anlegen.
Zum Essen kann ich noch Haferflocken und alkoholfreies Weizenbier empfehlen , außerdem gibt es noch etliche homöop. Mittel, die die Milchbildung unterstützen.

18
Kommentare zu "zu wenig Milch bei frühgeborenen Zwillingen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: