Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"verkürzung des Gebärmutterhalses"

Anonym

Frage vom 18.06.2004

Guten Tag,

ich bin in der 27. SSWo und mein FA hat gestern festgestellt, daß mein Gebärmutterhals ca. 4cm lang ist (man sagt aber glaube ich "verkürzt) und mein Muttermund schon über die Hälte geöffnet ist (ca. 2 cm). Da ich auch leichte Wehen an diesem Tag verspürt habe wurde ich sofort krankgeschrieben und mir Ruhe und Magnesium verordnet.
Nun meine Fragen: Eine Freundin hatte mir da etwas angst gemacht, daß es gefährlich für das Kind sei, wenn der Muttermund schon soweit offen ist. Sie meinte daß es sein kann, daß man den Muttermund wieder vernähen müsste. Macht man sowas heute noch, bzw. kann sich der MM nicht von selbst wieder regenerieren und schließen?
Vielen Dank für eine rasche Anwort.

Liebe Grüße
Tanja

Antwort vom 18.06.2004

Mit einer Länge von 4 cm ist der Gebärmutterhals ganz normal lang, nicht verkürzt. Die Eröffnung des MM ist allerdings tatsächlich zu beachten und es ist ganz richtig, dass Sie krankgeschrieben sind und Ruhe halten sollen. Das gibts schon, dass der MM mit einem Bändchen verschlossen werden muss, aber im Moment müssen Sie sich mal keine Sorgen deswegen machen. Mit Mg und Ruhe werden Sie das wahrscheinlich in den Griff kriegen; Ihr FA wird auch weiterhin kontrollieren und aufpassen, dass es nicht gefährlich für Ihr Baby wird. Lassen Sie sich nicht verrückt machen, genießen Sie die unverhoffte Ruhe, lesen Sie, hören Sie schöne Musik, pflegen Sie sich, ... Wenn Ihr Baby dann da ist, ist es erst mal vorbei mit der Zeit für sich selbst! Alles Gute!

21
Kommentare zu "verkürzung des Gebärmutterhalses"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: