Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind lehnt Brei ab"

Anonym

Frage vom 21.06.2004

Liebes Hebammenteam,
meine Tochter ist 8 Monate alt und ich versuche seit 6-8 Wochen immer mal wieder Beikost einzuführen. Seit 4 Wochen bekommt sie abends eine Säuglingsmilch mit Reisflocken dazu, damit sie besser schläft. Mitlerweile habe ich herausgefunden, dass sie absolut nicht gefüttert werden will und auch Brei (egal welchen) ekelig findet. Sie will alles selbst in die Hand nehmen und in den Mund stecken. Da sie erst zwei Zähne hat, weiss ich nicht so recht, was ich ihr geben soll. Im Moment bekommt sie Brotrinden/Reiswaffeln, Birnen und Apfelstücken und gekochte Möhren. Auch mal Nudeln habe ich versucht. Kartoffeln isst sie nicht. Sie isst nur vom Brot viel, ansonsten eher Minimengen und schluckt natürlich vieles einfach runter oder lutscht nur daran und spuckt es wieder aus. Wie soll ich jetzt die Mahlzeiten ersetzen? Ich möchte mal langsam mit dem Abstillen beginnen!!
Soll ich ihr Gemüsemus durch den Breisauger füttern? Habe gehört, dass soll nicht so schlau sein.

Anonym

Antwort vom 21.06.2004

-Vielleicht isst Ihre Tochter den Brei besser, wenn er etwas stückiger und nicht ganz breiig ist. Kochen Sie ihr mittags eine Gemüsesorte (z.B. Möhren, Broccoli, Blumenkohl, Kohlrabi) und zerdrücken das Gemüse mit der Gabel. Möglicherweise reicht es auch, wenn Sie das Gemüse in kleine Stücke schneiden und sie allein essen lassen. Die Idee mit dem Breisauger geht eigentlich an dem Ziel vorbei, dass Ihre Tochter langsam das eigenständige Essen lernen soll. Versuchen Sie, für die Beikostmahlzeiten feste Zeiten einzuführen und essen Sie möglichst viele Mahlzeiten gemeinsam. Viele Kinder wollen nach kürzester Zeit das essen, was die „Großen“ auch auf dem Teller haben. In diesem Fall füllen Sie der Kleinen etwas auf den Teller, bevor Sie ihr Essen würzen. Auf jeden Fall sollte sie zu diesem Zeitpunkt hungrig sein und etwa drei bis vier Stunden vorher nichts zu sich genommen haben. Erklären Sie Ihrer Tochter, dass sie jetzt nicht mehr so oft gestillt wird und das eigenständige Essen lernen wird. Den Abendgetreidebrei mit Reisflocken können Sie ihr auch morgens geben und damit die morgendliche Stillmahlzeit nach und nach ersetzen. Fügen Sie dem Brei noch gedünstete Birne oder Apfel hinzu. Wahrscheinlich müssen Sie noch etwas Geduld aufbringen, bis Sie Ihre Tochter an den Genuss der Beikost herangeführt haben.

26
Kommentare zu "Kind lehnt Brei ab"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: