Themenbereich: Schlafen

"Schlafstörungen nach der Geburt"

Anonym

Frage vom 22.06.2004

Liebes Hebammenteam,
seit 3 Wochen habe ich einen Sohn. Er schläft regelmäßig und es geht ihm wunderbar. Mein Mann und ich sind sehr glücklich. Leider kann ich aber seit der Geburt nicht mehr schlafen. Ich habe das Schlafen irgendwie verlernt. Psychische Probleme habe ich nicht. Es geht mir bis auf das Schlafproblem bestens. Mein Arzt hat mir ein Schlafmittel verschrieben, da ich körperlich total am Ende war. Jetzt geht es mir soweit gut. Ich werde bald versuchen ohne Schlafmittel zu schlafen. Natürlich bin ich nervös, weil ich Angst habe, dass ich wieder nich schlafen kann. Haben Sie Erfahrungen von anderen Müttern, die auch nicht mehr schlafen konnten? Haben Sie Tipps? Vielen Dank für Ihre Antwort!

Antwort vom 24.06.2004

Der Schlaf ist bei vielen Schwangeren und "frischen" Müttern gestört, da stehen Sie nicht alleine da. Auch wenn Sie sagen, dass Sie keine psych. Probleme haben, sollte Sie das Schlafproblem auch mal mit einem Psychologen betrachten, eine psych. Komponente haben Schlafstörungen immer. Lassen Sie außerdem Ihre Schilddrüsenwerte bestimmen (Internist), auch die geraten ab und zu im WB aus dem Gleichgewicht und können zu Schlafstörungen führen. Hoffentlich bald wieder "Gute Nacht"!

26
Kommentare zu "Schlafstörungen nach der Geburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: