Themenbereich: Geburt allgemein

"Wie ist die Formel zur Ausrechnung vom Geburtstermin?"

Anonym

Frage vom 27.06.2004

Die Zeugung war entweder am 12.oder am 24.Oktober 2003, jetzt weiss ich nicht wann das Kind eigentlich kommen sollte.
Tag der letzten Periode war der 26.September 2003.
Mein Termin ist der 02. Juli 2004. Wenn das Kind später kommt heisst es aber dass es später gezeugt wurde???

Anonym

Antwort vom 27.06.2004

-Wenn Sie vor der SS einen regelmäßigen Zyklus (Periode) von
ca. 28 Tagen hatten, wurde Ihr Kind auch um den 7.10. bis 14.10.03 gezeugt. Wenn Sie sich sicher sind, wann Sie GV mit Ihrem Partner hatten, kann also der 12.10.03 ganz gut in Frage kommen als Zeugungstag. Wenn man jetzt den regelmäßigen Zyklus und den Zeugungstag sich näher anschaut, so haben Sie in der ersten Juli Woche Ihren errechneten Entbindungstermin (ET), der als Richtwert festgelegt wird, damit man in etwa weiß, in welchem Zeitraum das Kind auf die Welt kommen wird. Es ist bekannt, dass nur 4% der Kinder am ET auf die Welt kommen. Die meisten Kinder kommen in der Zeit von 14 Tage vor oder 14 Tage nach dem ET. Es heißt aber nicht, wenn das Kind nicht am ET auf die Welt kommt, dass es auch später gezeugt wurde. Die Konzeptionszeit bleibt unverändert auch wenn das Kind nach dem ET auf die Welt kommen sollte.
Der Geburtstag des Kindes wird irgend ein Tag vielleicht noch vor dem ET oder in Ihrem Falle vielleicht auch nach dem ET sein. Wie gesagt, es kommen nur 4% der Kinder am ET auf die Welt. Grüsse

12
Kommentare zu "Wie ist die Formel zur Ausrechnung vom Geburtstermin?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: