Themenbereich: Babyernährung allgemein

"welche Milchmengen zur Beikost?"

Anonym

Frage vom 08.07.2004

Guten Tag

Ich habe ein 7 Monate altes Baby. Seit Luca 4 Monate ist habe ich begonnen Gemüse und Früchte zusätzlich zu der Muttermilch zu geben. Heute nimmt er noch immer 4 Milchmalzeiten. Am Mittag gebe ich ihm Gemüse, am Nachmittag Früchte und am Abend einen Getreidebrei. Ich bin jedoch verunsichert betreffend den Mengen, da Luca mir nicht zeigt wann er genugt hat. Wenn ich ihm 60 ML oder 120 ML gebe ist er zufrieden. Danke für Ihre Hilfe. Karin

Anonym

Antwort vom 08.07.2004

Es ist völlig in Ordnung, dass Luca drei Beikostmahlzeiten bekommt und ansonsten noch gestillt wird. Lassen Sie sich auch künftig bei der Umstellung auf feste Nahrung viel Zeit. Er kann pro Breimahlzeit 150 – 220 Gramm zu sich nehmen. Sie können ihm ja mal so viel füttern, bis er von selbst anzeigt, dass er satt ist. Das wird wahrscheinlich bei einer Menge von etwa 200 Gramm der Fall sein. Sie können Ihm also gerne etwas mehr brei anbieten als bisher. In der Broschüre „Gesunde Ernährung von Anfang an “ (Verbraucherzentrale Hamburg, Tel. 040/24832-20, E-Mail: info@vzhh.de ) finden Sie wertvolle Informationen und Hintergründe zur schonenden und gesunden Einführung der Beikost.

22
Kommentare zu "welche Milchmengen zur Beikost?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: