Themenbereich: Stillen allgemein

"was ist beim abpumpen zu beachten?"

Anonym

Frage vom 08.07.2004

Ich mache nach der Geburt unseres Kindes meine Ausbildung weiter, mein Partner reduziert dafür. ich möchte allerdings so lange es geht stillen, was habe ich beachten? Ist eine Handpumpe oder eine Elektrische Milchpumpe besser? Und ist es richtig, das man sich so etwas in Apotheken ausleihen kann? was kostet das? bzw. stimmt es auch, das der Arzt unter bestimmten vorraussetztungen sowas aufschreiben kann?

Anonym

Antwort vom 08.07.2004

Wenden Sie sich schon jetzt an eine Hebamme vor Ort, die Sie in der Schwangerschaft beraten und nach der Geburt betreuen wird. Ihre betreuende Hebamme kann mit Ihnen einen Plan aufstellen, wie Sie Ihre Ausbildung mit dem Stillen vereinbaren können. Wie Sie am besten vorgehen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. wie viel Milch Sie haben werden, wie häufig das Baby gestillt werden möchte, wie lange Sie abwesend sind oder ob Sie die Möglichkeit haben, am Ausbildungsplatz abzupumpen. Falls Sie viele Stunden abwesend sein werden, sollten Sie sich eine elektrische Milchpumpe in der Apotheke ausleihen, mit der Sie beide Brüste mit einem Doppelpumpset gleichzeitig entleeren können (Fa. Medela oder Ameda). Das Doppelpumpen spart Zeit und regt die Milchbildung optimal an. Besprechen Sie mit Ihrem Gynäkologen, ob er ihnen gegebenenfalls eine Pumpe verordnet.

23
Kommentare zu "was ist beim abpumpen zu beachten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: