Themenbereich: Nachsorge

"Ausbleiben der Regel nach Geburt"

Anonym

Frage vom 09.07.2004

Hallo
Ich habe meinen Sohn vor 14 Wochen bekommen. Ich hatte einen Dammschnitt, der gut verheilt ist und war nach 7 Wochen zur Nachsorge beim Frauenarzt. Es war alles in Ordnung. Seitdem warte ich vergeblich auf meine Regel. Ich habe versucht zu stillen, es klappte leider net, mein Sohn war ein Brustverweigerer. Habe es ein paar Tage mit Abpumpen versucht, hat aber leider nicht gereicht. Ich habe so Angst, wieder schwanger zu sein. Aus diesem Grund habe ich schon einen Schwangerschaftstest gemacht, der zum Glück negativ war. Trotzdem habe ich immer noch keine Regel. Was meinen sie, soll ich zum Frauenarzt gehen oder mache ich mir zuviele Sorgen und meine Regel kommt noch. Was kann ich tun?

Antwort vom 09.07.2004

Wenn der Sch-Test negativ war, dann sind Sie wohl auch nicht schwanger. Es kann schon sein, dass es Monate dauert, bis die Blutung wieder einsetzt, das ist sehr unterschiedlich. Allerdings sollten Sie tatsächlich in dieser Zeit verhüten, denn meist geht der ersten Blutung nach einer Geburt auch ein Eisprung voraus. Falls Sie Beratung zu geeigneter Verhütung brauchen, können Sie sich an eine pro Familia-Stelle vor Ort wenden oder an Ihre Frauenärztin.

25
Kommentare zu "Ausbleiben der Regel nach Geburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: