Themenbereich: Stillen allgemein

"Wieder voll stillen!"

Anonym

Frage vom 12.07.2004

Liebes Hebammenteam,

durch eine Entzündung in der Brust war meine Milch fast vollständig weg und meine Brustwarzen waren sehr wund. Nun ist die Entzündung schon lange weg aber ich wollte auf das Abheilen der Brustwarzen warten. Unsere Tochter ist nun 8 Wochen alt und wird gestillt und bekommt zusätzlich jeweils danach noch die Flasche. Da die Brustwarzen nun wieder heile sind wollte ich fragen, wie ich am besten vorgehen kann, damit ich bald wieder voll stillen kann. Die Milchmenge müßte gesteigert werden. Geht das auch durch abpumpen zwischendurch? Soll ich die Flaschennahrung einfach reduzieren, damit unser Baby dann vielleicht öfter kommt aber nur noch Brust trinkt? Ich habe Angst, dass sie wieder zu wenig bekommt, wie es schon einmal war durch die Entzündung. Besteht überhaupt eine Chance noch einmal voll zu stillen??

Über einen schnellen Rat würde ich mich sehr freuen.

Melanie

Anonym

Antwort vom 13.07.2004

Hallo , die Milchmenge bekommen Sie durch häufiges Anlegen am besten gesteigert. Dann können Sie natürlich auch noch zusätzlich Pumpen (Ameda oder Medela Pumpen mit Doppelpumpsystem, dann können Sie beide Seiten parallel abpumpen). Die Milchnahrung sollten Sie reduzieren oder etwas weniger Pulver nehmen, dass der Bauch voll ist, aber das Kind nicht zu lange schläft.
Homöopath. oder mit Akupuktur können Sie die Milch steigern, aber auch durch die Nahrung: Haferflocken, Getreidekaffee, Malzbier, alkoholfreies Weitenbier, Milchbildungstee.
Ob Sie nochmals voll stillen können, kann ich Ihnen nicht versprechen, es wird sicher Arbeit machen, aber ich habe schon Frauen betreut, bei denen es klappte.
Damit Sie wissen, dass Ihre Tochter gedeiht, können Sie sie 1 mal die Woche nackig wiegen und ca 100-250 gr sollte sie zunehmen.Wenn es eine Woche "nur" 60g dafür in der nächsten 280 gr sind ist es völlig in Ordnung. Es gibt Wochen, da wachsen die Kinder aber dafür nehmen sie weniger zu.

29
Kommentare zu "Wieder voll stillen!"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: