Themenbereich: vorzeitige Wehen

"vorzeitige Wehen auf dem CTG"

Anonym

Frage vom 14.07.2004

Ich bin der 36+1 SS und nehme heute letztmalig Partusisten. Außerdem trinke ich tgl. 2 Tassen Hebammentee und und verwende ein sogenanntes "Tokoöl". Trotzdem habe ich laut CTG noch immer Wehentätigkeiten. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit bzw. was zeigt die Erfahrung, ob ich kurzfrisitg mit der Geburt rechnen muss? Wäre es jetzt nicht noch ein wenig zu früh? Sollte ich das Öl bzw. den Tee weiter verwenden?

Antwort vom 15.07.2004

Was auch immer "Hebammentee" ist, ich nehme an, dass Ihre Hebamme Ihnen den zur Wehenhemmung empfohlen hat, ebenso das Öl. Ein bisschen Wehentätigkeit auf dem CTG ist normal; und wenn ich Sie richtig verstehe, spüren Sie davon nichts. Ab der vollendeten 37. SSW wäre Ihr Kind dann auch nach Definition kein "Frühgeborenes" mehr. Sie können den Tee ruhig noch ein paar Tage trinken, wenn Sie ihn noch mögen, brauchen aber keine große Sorge zu haben; falls Ihr Baby doch schon käme, wäre es nicht mehr im "kritischen" Bereich der Frühgeburt. Vielleicht lässt es sich aber auch noch richtig schön Zeit. Wie auch immer es kommt: Ich wünsche Ihnen alles Gute!

22
Kommentare zu "vorzeitige Wehen auf dem CTG"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: