Themenbereich: Schlafen

"Unausgeglichenheit bei wenig Schlaf am Tag"

Anonym

Frage vom 15.07.2004

Hallo liebes Hebammenteam, mein 5 -Monate alter Sohn kommt mir irgendiwe immer unausgeglichen vor. Er schreit viel, weil er tagsüber einfach nicht schlafen will, obwohl er hundemüde ist, sich die Augen reibt, gähnt und ganz kleine Augen hat. Er schläft zwar ab und zu, aber leider immer nur mal (ca. 2 x am Tag)eine 3/4 Stunde und weniger. Selten mehr, obwohl er trotzdem noch müde ist. Bis er endlich in den Schlaf findet, sind immer erst Schreiorgien nötig, in denen er sich so richtig hineinsteigert. Dann hilft weder herumtragen noch die Spieluhr noch einfach Hinlegen oder gar der Kinderwagen - gar nichts. Da mein Sohn in seinen wachen Phasen sonst aber auch sehr aktiv ist und auch viel lacht, habe ich mir überlegt, ob ihn vielleicht Babyschwimmen ausgeglichener machen würde. Allerdings badet er äußerst ungern und schreit auch dabei meistens durchgehend. Habt Ihr vielleicht einen Tip für mich, was sonst noch etwas bringen könnte? Selbst wenn ich ihn mit Babyöl einreibe und ihn damit ein bißchen massiere, quengelt er und hält das nicht lange aus. Vielen Dank für Eure Hilfe.

PS: Die Probleme mit dem Einschlafen sind eigentlich nur tagsüber.

Anonym

Antwort vom 15.07.2004

-Hallo, es ist nicht ungewöhnlich, dass Kinder in diesem Alter schwierigkeiten mit dem Schlafen haben.Mit etwas Geduld löst sich das sicher in einigen Wochen wieder auf. Vom Schwimmen würd ich eher abraten, wenn er schon beim Baden schreit. Vielleicht machen Sie auch zuviel Programm um ihn ans Schlafen zu bringen. Was Vorlesen oder Singen, irgendwas ruhiges Anbieten, dass ihn einlullen könnte? Mit Sicherheit wissen Sie um all die Ratgeber die es zu kaufen gibt, auch sowas geht- aber es geht wahrscheinlich auch so vorüber. Wie sooft hilft Geduld und Ausdauer am Besten. Grüße Judith

19
Kommentare zu "Unausgeglichenheit bei wenig Schlaf am Tag"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: