Themenbereich: Geburt allgemein

"Schaden durch Rizinuscocktail"

Anonym

Frage vom 16.07.2004

Hallo, bin in der 38.SSW, und habe gestern einen Rhizinuscocktail getrunken.
Habe dann auch starke Wehen bekommen, sehr unregelmäßig. Waren dann im KH, leider ist mein Muttermund noch komplett geschlossen. Die Wehen waren dann heute morgen wieder weg. Habe danach nochmal ein getrunken. Der hat gar nicht erst angeschlagen. Hat das jetzt meinem Baby geschadet.

Antwort vom 16.07.2004

Hallo,
die Erfahrung, die Sie jetzt gemacht haben, zeigt deutlich, dass Ihre Gebärmutter noch nicht wehenbereit ist und Ihr Kind noch nicht kommen möchte. Bei geschlossenem Muttermund sollten Sie auf gar keinen Fall einfach Rizinus nehmen!!!
Sie haben Glück gehabt, dass sich einfach nur nichts tut. Schlimmer wäre gewesen, wenn Sie Dauerwehen bekommen hätten, die durchaus auch dem Kind hätten schaden können. Im Krankenhaus wurden ja sicher die Herztöne des Kindes kontrolliert, so dass Sie davon ausgehen können, dass alles in Ordnung war. Ich würde Ihnen aber dringend davon abraten es nochmals mit dem Cocktail zu probieren. Jede Geburtseinleitung auch mit natürlichen Mitteln sollte nur mit wirklich wichtigem medizinischem Grund und niemals eigenmächtig erfolgen. Geniessen Sie noch ein wenig die Zeit bis die Geburt von alleine losgeht und gönnen Sie Ihrem Kind die Zeit im Bauch, die es braucht um heranzureifen. Das Baby bestimmt in den meisten Fällen selbst den optimalen Zeitpunkt für die Geburt, die auch komplikationsloser verläuft, wenn sie von alleine losgeht.
Alles gute für die restliche Schwangerschaft und die Geburt, Monika

24
Kommentare zu "Schaden durch Rizinuscocktail"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: